Karl-Heinz Costin steht in einer Höhle und meditiert.Unter dem Begriff Entspannung habe ich Techniken zusammengefasst, zu denen besser der Terminus „In-die-Ruhe-treten“ passt. Diese Techniken des In-die-Ruhe-tretens haben zum Ziel, die Gedankenvielfalt zu reduzieren, zu konzentrieren und zu kanalisieren, um unterschiedlichste Ziele effektiv umsetzen zu können. Dabei wurden aus der Vielfalt Übungen jene ausgesucht, die der sensiblen Entwicklung Deines Körpers dienen. Übungen, die Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein schulen. Übungen die dazu dienen die Spannung der Muskulatur zu lösen und Bewegungen geschmeidig zu machen. Übungen, wie das Lenken der Vorstellungskraft um Energie in den Meridianen zu leiten oder in Kraft- und Energiezentren und Akupunkturpunkten zu bewahren.

Ruhe und Entspannung bedingen sich gegenseitig.Das eine ist ohne das andere nicht möglich. Ohne körperliche und geistige Ruhe keine körperliche und geistige Entspannung und ohne Entspannung keine Ruhe.  Aus Entspannung und Ruhe etwickelt sich ein natürliches Handeln. Leistungsdruck und Zwänge lösen sich auf. Stattdessen nehmen Gelassenheit und ein besonderer Zustand der Wachheit den Platz ein. Ein übermäßig angestrengter Ehrgeiz wird gemäßigt. Dadurch mindern sich die negativen Nebenwirkungen. Fehlerhaftes Handeln wird vermieten und die Leistungsfähigkeit gesteigert, so dass du deinem Ziel schneller näher kommst als du denkst.

Die Techniken des In-die-Ruhe-tretens sind zahlreich.

 

Nichts anderes als das in die Ruhte treten wird mit dem Beten des Rosenkranzes im Christentum oder der Verwendung der Mala im Hinduismus und Buddhismuss oder der Misbaha im IslamKarl-Heinz Costin im Lotussitz, rechts im Bild vor hellrot gefärbten Wolken bezweckt, mit dem Ziel der Gotteserfahrung. Doch abgesehen von religiösen und philosophischen Absichten führt der sensible Wachzustand in der materiellen Welt zu höherer Genußfähigkeit. Körperhaltung und Bewegung werden anders wahrgenommen. Eine Wahrnehmung die bis hin zu einem ekstatischen Glücksgefühl führen kann.

Auch die Ernährung kann durch den Ruhezustand zum Genuss werden, ohne dass man unbedingt Austern und Kaviar essen muss. Oder vielleicht wird man gerade wegen dem Genussgefühl Kaviar und Austern meiden.

Vielleicht wirst du dann auch auf Erdbeeren oder anderes Obst verzichten, die außerhalb der Saison geerntet werden. Da du dich endlich wieder auf deinen Geschmack, als auf deine Augen verlassen wirst. Du wirst erkennen, dass unnatürlich aufgezogene Erdbeeren überhaupt nicht nach Erdbeeren schmecken. Aufgrund dieser Erfahrung wirst du aufhören alle Lebensmittel zugunsten des Genußes zu jeder Jahreszeit essen zu wollen.

Aus der Vielfalt der Technicken werden jene ausgesucht, die der sensiblen Entwicklung deines Körpers dienen. Übungen, die Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein schulen. Übungen die dazu dienen die Spannung der Muskulatur zu lösen und sie geschmeidig zu machen und Bewegungen geschmeidig zu machen. Übung die der Gesundheit dienen, wie das Lenken der Vorstellungskraft um Energie in den Meridianen zu leiten oder in Kraft- und Energiezentren und Akupunkturpunkten zu bewahren.

Ihr persönlicher Coach

Ihr Coach
Name: Karl-Heinz
Alter: 57
Größe: 172 cm
Gewicht: 78 kg

mehr

Das könnte Sie auch intressieren

Auf Youtube

Möchtest Du weiterhin kostenlose Übungsvorschläge, abonniere mich auf YouTube!

mehr

Auf Facebook

Findest Du meine Übungen und Beiträge gut, unterstütze mich und erzähle es Deinen Freunden!

mehr

Auf Google+

Möchtest Du mehr Infos oder Ratschläge? Kontaktiere mich auf goolge+!

mehr

Auf Twitter

Ob Bewegung, Ernährung oder Entspannung, bleib immer auf dem Laufenden. Folge mir auf Twitter!

mehr